„Jim Knopf und die Wilde 13“ in Peitz

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison bringt die Theatercompany Peitz ihre zweite Premiere auf die Bühne. Zusammen mit Jim Knopf, seinem Freund Lukas und der Lokomotive „Emma“ geht es ab dem 24.November 2018 wieder auf eine musikalische Abenteuerreise. Das neue Kindermusical „Jim Knopf und die Wilde 13“ von Michael Ende und Christian Berg erzählt die Geschichte zu Ende, die vor zwei Jahren im Peitzer Rathaustheater begann.

Die Theatermacher aus der Festungs- und Fischerstadt haben sich wieder jede Menge einfallen lassen, um die Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Neben bunten Bühnenbildern und vielen Kostümen verzaubern vor allem die wundervollen Lieder von Konstantin Wecker mit Ohrwurmgarantie. Stimmgewaltige Unterstützung bekommt das Darstellerteam von Mitgliedern des Peitzer Popensembles „Picena Iuvenalis“. Erzählt wird die Abenteuergeschichte mit Spielfreude, Spannung und einigen bekannten Figuren mitten im Rathaussaal, während die Kinder und Eltern drumherum sitzen. So nah am Geschehen ist mitmachen und mitsingen unbedingt erwünscht, um Jim auf seiner Reise tatkräftig zu unterstützen.

Premiere feiert „Jim Knopf und die Wilde13“ am 24.November 2018 um 16 Uhr im Peitzer Rathaustheater. Volldampf voraus heißt es am Vorweihnachtswochenende 22. und 23.12.2018 jeweils um 16 Uhr sowie am 12. und 13.01.2019 ebenfalls jeweils um 16 Uhr. Für das Kindermusical gilt traditionell freie Platzwahl und jede Karte kostet 4 Euro.

Zum Inhalt:

Eine neue Abenteuerreise für Lukas und Jim beginnt. Sie reparieren einen Riesenmagneten, der das Meer zum Leuchten bringt. Und sie kommen der „Wilden 13“ auf die Spur – jener Piratenbande, die Jim einmal geraubt hat, als er noch ein Baby war. Als er deren Geheimnis gelöst hat, ist ihre Gefährlichkeit gebannt – und durch ihren Einsatz kann Jim sogar Herr in Jamballa werden, einem sagenhaften untergegangenen Land …

Karten und weitere Infos gibt es im Kultur- und Tourismusamt im Peitzer Rathaus sowie im Internet unter http://www.theatercompany-peitz.de

Advertisements

Schneller Vorlauf! / Fast Forward Jugendtheater-Austausch spanisch-französisch-deutsch

okv2018Der OKV Potsdam präsentiert nächste Woche die Ergebnisse von einem Jugendtheateraustausch:

Schneller Vorlauf! / Fast Forward

Jugendtheater-Austausch spanisch-französisch-deutsch 21.10 bis 28.10 2018

Organisiert von: Offener Kunstverein e.V. Potsdam Alles bewegt sich immer schneller. Immer weniger Zeit zum Nachdenken. Zum fühlen. Der technologische Fortschritt ist schneller, als viele folgen können, aber was ist mit den jungen Menschen? Wie erleben sie diesen Wirbelwind? Schaffen sie es, einen Moment zu finden, um ihre Emotionen anzuschauen, oder gibt es dafür auch keine Zeit? Wie sehen sie sich als Menschen, wenn sie einen „Zeitraffer“ -Knopf drücken und die Zukunft erreichen könnten? Die Jugendlichen haben mehr und mehr Druck und finden kaum einen Moment, über sich selbst, die Gesellschaft und ihre Rolle in der Welt zu reflektieren. Wir halten es für sehr wichtig, dass sie andere Jugendlichen im gleichen Alter, aber aus anderer Umgebung kennen lernen, um gemeinsam diese Fragen zu reflektieren. Es geht darum, junge Leute einzuladen, nicht nur Zuschauer der Gesellschaft zu werden, sondern aktive Akteure, die kritisch denken und ihre Umwelt verändern können. Das Projekt ist auch eine Möglichkeit für die Jugendlichen, eine gemeinsame Sprache in einem interkulturellen Austausch zu entwickeln. Nur auf diese Weise ist die Tür zu echter Toleranz offen.

DIE ERGEBNISSE WERDEN AM 27.10 UM 19:00 IN DER HERMANN-ELFLEINSTR.10 PRÄSENTIERT,

kommt vorbei!

„Kommt doch über’n Zaun!“ in Schönwalde-Glien

In wenigen Wochen ist soweit, die Premiere und die weiteren Aufführungen des neuen Stücks „Kommt doch über’n Zaun!“ stehen bevor. Autor der „grenzwertigen“ Komödie: Norbert Franck Produktion: Theater im Glien e.V. Regie: Dieter Borgelt

Die Termine:

10.11.2018 18.00 Uhr Premiere (bereits ausverkauft)

02.12.2018 17.00 Uhr Theaterdinner

26.01.2019 19.00 Uhr

17.02.2019 17.00 Uhr

24.02.2019 17.00 Uhr

24.03.2019 17.00 Uhr 

Auf Anfrage reservieren wir gern Presseplätze.

 

Ort: Gaststätte „Schwanenkrug“

Berliner Allee 9
14621 Schönwalde-Glien OT Siedlung

Weihnachtsmärchen „Der Froschkönig“ im THEATER Stolperdraht

wm-plakat-2018-e1537169089459.jpgFür alle kleinen und großen Märchenfreunde spielt die Kindertheatergruppe des THEATER Stolperdraht in der diesjährigen Vorweihnachtszeit Grimms „Der Froschkönig“.

Aufgeführt wird das Märchen im Vereinshaus „Kosmonaut“ in der Berliner Straße 52 in Schwedt.

18 junge Darsteller im Alter von 6 bis 12 Jahren stehen auf der Bühne, um das bekannte Grimmsche Märchen 20 mal für Kinder ab 3 zu spielen. Unsere Theaterkinder und fleißigen Helfer hinter den Kulissen fiebern schon der Premiere am 24. November entgegen und hoffen, dass alle kleinen und großen Zuschauer viel Freude an den Aufführungen haben werden.

Vor jeder Vorstellung wird der Weihnachtsmann die kleinen Gäste begrüßen.

Wie in jedem Jahr gibt es zu jeder Vorstellung wieder Gebäck und Saft für die Kinder und an den Wochenenden auch einen Kuchenbasar und Kaffee für die Großen.

Samstag         24.11.2018      15.00 Uhr       Premiere

Montag          26.11.2018      09.30 Uhr

Mittwoch       28.11.2018      09.30 Uhr

Mittwoch       28.11.2018      14.30 Uhr

Freitag            30.11.2018      09.30 Uhr

Sonntag         02.12.2018      15.00 Uhr

Dienstag         04.12.2018      09.30 Uhr

Dienstag         04.12.2018      14.30 Uhr

Donnerstag    06.12.2018      09.30 Uhr

Donnerstag    06.12.2018      14.30 Uhr

Sonntag         09.12.2018      15.00 Uhr

Montag          10.12.2018      09.30 Uhr

Mittwoch       12.12.2018      10.00 Uhr

Mittwoch       12.12.2018      15.00 Uhr

Samstag         15.12.2018      15.00 Uhr       letzte Vorstellung

 

Karten: Kinder: 5,00 €, Erwachsene: 9,00 €

Karten gibt es im Büro des Theater Stolperdraht im „Kosmonaut“ (Hintereingang)

in der Berliner Straße 52a (Telefon 03332/ 23551, Mail: stolperdraht@swschwedt.de)

„Ich weiß nicht, was soll es bedeuten“ in Thyrow

UnbenanntLiebe Theaterfreunde, sehr geehrte Damen und Herren

wir, die Mitglieder der ThyrowerTheaterTruppe e.V., möchten Sie sehr herzlich zu unserem neuen Theaterstück einladen. Die Spieltermine für 2018:

Premierenwochenende:
Samstag, 29.09.2018 – 18.00 Uhr
Sonntag, 30.09.2018 – 17:00 Uhr

Wo?

3. und 4. Vorstellung:
Samstag, 10.11.2018 – 19.00 Uhr
Sonntag, 11.11.2018 – 17:00 Uhr

Kulturscheune Thyrow
Thyrower Bahnhofstraße 89
14959 Trebbin/OT Thyrow

Was für ein Stück spielen wir?
Dieses Jahr hat die ThyrowerTheaterTruppe (TTT) etwas ganz Besonderes vorbereitet. Der Verein freut sich, ihnen ein echtes Musical präsentieren zu dürfen. Das Werk trägt den Namen „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten“, geschrieben von Uwe Heynitz (Aufführungsrechte: © CANTUS-Verlag Eschach) und ist eine Adaption des Broadway Musicals „The Producers“ von Mel Brooks, welches auf dem gleichnamigen Film basiert.

Weitere Informationen, Termine für 2019 und Karten unter: http://www.ThyrowerTheaterTruppe.de

Das Stück handelt von zwei Gaunern, welche verspieltes Geld an ihren „Boss“  zurückzahlen müssen und sich deswegen einen Plan ausdenken, in dem ein Musical ein
Flop werden muss. Dies wollen sie erreichen durch das Engagement von untalentierten Schauspielern und einem wahnsinnigen Autor, der durch sein nationalsozialistisches Wertesystem auffällt.
Für die Gauner ist er aber genau der Richtige, da er ein „Stück“ schreibt, welches skurriler und unwirklicher nicht sein könnte. Die nationalsozialistischen Ideologien, die dabei zur Sprache kommen, überzeichnet dargestellt. Dadurch wird dem Zuschauer der
Irrsinn werden auf eine satirisch/humoristische Art des Nationalsozialismus vorgeführt.

Mitgliederversammlung in Schönwalde-Glien

karte-von-brandenburg-mit-mitgliedsbuhnen-oktober-2016Am 2. September fand in Schönwalde-Glien die 24. Mitgliederversammlung des BATV statt. Die Gastbühne, das „Theater im Glien“ richtete die Versmmlung aus und erfreute mit Ausschnitten ihrer Stücke und Livemusik.

Im Rahmen der Versammlung wurde Reinhard Strenzl (Leiter Playback Theater Potsdam) in den Vorstand gewählt. Er soll dort die Aufgabe des künstlerischen Leiters übernehmen. Reinhold Ehl folgte ihm als Kassenprüfer.

Informiert wurde auch über die 15. Brandenburgischen Amateurtheatertage, die vom 21. bis 24. Mai 2020 in Potsdam stattfinden. Erstmalig mit Beteiligung von Theatergruppen mit Menschen mit geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 6. april 2019 in Potsdam statt. Für 2020 hat sich die Bühne aus Eisenhüttenstadt beworben.