Interessante Kurse an der Akademie Remscheid

Bereits im Januar 2014 wartet die Akademie Remscheid wieder mit spannenden und neuen Kursen auf. Speziell für Euch:

– Werkstattkurs „PR-Texte kompakt“ (Ö 109) vom 13. – 15. Januar 2014 mit Martina Peters (Journalistin und Redakteurin in Düsseldorf) als Gastreferentin. Er eignet sich sehr gut zum Auffrischen bewährter Erkenntnisse und zum praxisnahen Training an eigenen Texten für die Öffentlichkeitsarbeit. http://www.akademieremscheid.de/kursdetails.html?tx_seminars_pi1%5bshowUid%5d=324

– Seminar „Fundraising. Spenden – Sponsoring – Stiftungen” (Ö 110A) vom 27. – 31. Januar 2014 mit Knut Kösterke (Fundraising-Manager F.A., Hamburg), Carolin Vogel (Hermann-Reemtsma-Stiftung Hamburg) und anderen. Es bietet einen kompakten Überblick über Formen und Möglichkeiten der Mittelakquise und ist für Fachkräfte der Jugend-, Bildungs- und Kulturarbeit der perfekte Einstieg in das Fundraising: http://www.akademieremscheid.de/kursdetails.html?tx_seminars_pi1%5bshowUid%5d=174

und dann im März speziell für Lehr- und Leitungskräfte an Schulen und für Organisationen, die mit Schulen partnerschaftlich zusammenarbeiten:

– Werkstattkurs „Gute Noten für PR und Fundraising an Schulen“ (Ö 111) vom 20. – 22. März 2014 – ebenfalls mit Martina Peters, die als Fachjournalistin auf Bildungsthemen spezialisiert ist und für diverse
Offline- wie Online-Medien arbeitet. http://www.akademieremscheid.de/kursdetails.html?tx_seminars_pi1%5bshowUid%5d=326

Das ARS-Gesamtprogramm 2014 liegt auch in gedruckter Form vor und kann über die Website der Akademie als Post bestellt werden.

13. Welt-Kindertheater-Fest vom 25.Juli bis 1. August 2014 in Lingen (Ems)

Unter dem Motto „Colour your world“ veranstalten die Stadt Lingen (Ems), der Weltverband des Amateurtheaters AITA/IATA und das Theaterpädagogische Zentrum der Emsländischen Landschaft vom 25. Juli bis 1. August 2014 das 13. Welt-Kindertheater-Fest. Kooperationspartner sind das Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück, Standort Lingen und das Europäische Theaterhaus. Eingeladen sind Kindertheater-, Kindertanz- und Kinderzirkusgruppen aus 18 Ländern. Die Gruppen werden von den jeweiligen Fachverbänden und Dachorganisationen ihrer Länder vorgeschlagen. Bis zu 15 Kinder und jeweils zwei Betreuer werden eingeladen. Für Zusatzauftritte während des Festivals auf der Open-Air-Bühne und im Zirkus-Park können 6 weitere Kinder/Jugendliche aus dem eingeladenen Land am Festival teilnehmen.

Länge der Produktionen: Zwischen 30 und 60 Minuten, Länge der Show- und Walk-Acts: Zwischen 15 und 30 Minuten, Es werden performative Stücke, Show- und Walk-Acts bevorzugt, die leicht von einem internationalen Publikum verstanden werden können. Die Kinder sollten 8 bis14 Jahre alt sein. Eine Über- bzw. Unterschreitung der Altersstufen ist in einzelnen Fällen möglich. Voraussetzung ist, dass die Gruppen bis zum 24. Juli 2014 anreisen und während des gesamten Festivals anwesend sind. Die Kinder werden zu zweit in Gastfamilien untergebracht. An den Vormittagen werden für die teilnehmenden Kinder Theater-, Tanz- und Zirkusworkshops angeboten, die von einem internationalen Workshop-Team geleitet werden. Auf dem Festivalgelände des Park of Colours und auf der Open Stage finden während des gesamten Festivals vielfältige Programmaktivitäten statt. Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden übernommen, Reisekosten sind von den Gruppen selbst zu tragen. Die Teilnahme an allen Aktivitäten im Rahmen des Festivals ist kostenlos.

Das Symposion ist Teil des Welt-Kindertheater-Festes und inhaltlich und organisatorisch eng mit ihm vernetzt. Im Mittelpunkt der fachlichen Auseinandersetzung stehen die im Rahmen des Festivals gezeigten Produktionen, die im Diskurs mit den Regisseuren und Spielleitern ästhetisch und methodisch befragt werden. Veranstalter ist das Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück, Standort Lingen, in Kooperation mit dem Standing Committee for Children and Youth der AITA/IATA. Leitung: Prof. Dr. Bernd Ruping.

Bewerbungen der deutschen Gruppen sind bis zum 15. Oktober 2013 zu richten an:

Bund Deutscher Amateurtheater
Stephan Schnell
Lützowplatz 9
10785 Berlin
Fon 030 2639859-11
schnell@bdat.info
http://www.bdat.info

Internationale TeamerInnenausbildung

Der Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. lädt junge Erwachsene aus Deutschland sowie dem Ausland, die sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren wollen, zum Seminar „Internationale TeamerInnenausbildung“ ein.

Wir freuen uns auf viele interessierte Jugendliche aus dem Bereich der Jugendarbeit, die dieses Seminar mit Ihrer aktiven Teilnahme bereichern.

Diese Ausbildung bietet eine theoretische Vorbereitung und praktisches Training zur Leitung von in- ternationalen Jugendbegegnungen. In einem internationalen Team werden methodisch-didaktische Kenntnisse und Fähigkeiten für weitere Tätigkeiten in Jugendorganisationen vermittelt.

Die SeminarteilnehmerInnen aus Deutschland erhalten bei erfolgreicher Teilnahme an der TeamerInnen- ausbildung sowie dem Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses (nicht älter als 1 Jahr) die Juleica-Card. Der Erste-Hilfe Kurs kann ebenfalls über den Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen absolviert werden. Die SeminarteilnehmerInnen aus dem Ausland erhalten ein Zertifi kat.

Fortbildungsort: djo-Jugenddorf am Müggelsee, Fürstenwalder Damm 838, 12589 Berlin

Datum: 04.08.—11.08.2013

Teilnahmebeitrag: Der Teilnahmebeitrag für die deutschen TeilnehmerInnen beträgt 60,– €. Für TeilnehmerInnen aus dem Ausland wird kein Beitrag erhoben.
Anreise: Die Anreise der deutschen TeilnehmerInnen vom Wohnort nach Müggelsee und zurück erfolgt individuell. Die Fahrtkosten werden nur im Ausnahmefall und nach vorheriger Absprache anteilig erstattet.
Zielgruppe: Interessierte ab 18 Jahren, die in der internationalen Jugendarbeit aktiv werden möchten.
Sonstiges: Die Seminarsprache ist Deutsch. Es besteht die Möglichkeit SprachmittlerInnen einzusetzen.
Anmeldefrist: 26.07.2013

ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATION
Adresse Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen Landesverband Berlin e.V. Gounodstr. 9, 13088 Berlin
Ansprechpartnerin Julia Reimche j.reimche@djo-bb.de Tel. +49-30-96 06 52 86

durchgeführt & gefördert

regenbogenlogo

Erfolgreiche Werkstatt am Wochenende

Am letzten Wochenende fand in Gnewikow die erste Werkstatt des BATV in diesem Jahr statt. In den Kursen „Sprechen auf der Bühne“ bei Stefan Pietzsch, „experimentelles Theater und Performance“ bei  Nadine Giese und „Kampf auf der Bühne“ bei Thorsten Schubert konnten die Teilnehmer ihr Wissen erweitern und vertiefen. Die sehr intensiven Kurse, so die Teilnehmer, bedürfen einer Fortsetzung. Welche Werkstätten dann im Oktober angeboten werden steht allerdinsg noch nicht fest.

Ein paar Fotoeindrücke:

Theaterseminar – Comedia dell’ Arte Techniken

Theaterseminar – Comedia dell’ Arte Techniken Theatergruppe „CRAD“, Clermont-Ferrand, Frankreich

Das studentische Kulturzentrum und der AstA der Uni Potsdam freut sich, ein neues Theaterseminar für alle Interessenten anzubieten. Diesmal haben wir Gäste aus Frankreich eingeladen, die eine Einführung in Comedia dell’ Arte vorstellen werden.

CRAD – Centre Regionale d’Art Dramatique , eine Institution mit 62-jähriger Geschichte, ist das Herz des kulturellen Lebens in Clermont-Ferrand geworden. Es ist unmöglich, die ganze Geschichte dieser Organisation in zwei Sätzen zusammenzufassen. Aus der Gruppe, die mit unglaublichem Erfolg arbeitet, stammen mehrere bekannte Nachwuchsspieler. Zur Zeit konzentriert sich die Gruppe auf Comedia dell’ Arte-Schauspieltechniken und arbeitet mit klassischen italienischen Masken.  Commedia dell’arte (italienisch etwa für „Berufsschauspielkunst“) bezeichnet eine Form der italienischen Volkskomödie. Während des Trainings werden die Teilnehmer mit verschiedenen Masken und Charakteren arbeiten und auch eigene Szenen entwickeln.

Studentisches Kulturzentrum, Hermann-Elflein-Strasse 10, Theatersaal Sonntag, 14.04.2013, 15 – 17 Uhr

Arbeitssprache: English

Das Seminar ist kostenlos.

Bitte bringt bequeme Kleidung und gute Laune mit! Anmeldung bis 11 April: liubaneu@gmail.com

Zeitschrift für Theater und Theaterpädagogik „Thepakos“: Neue Ausgabe!

Thepakos20_kleinerDie 20. Ausgabe unserer Zeitschrift für Theater und Theaterpädagogik „Thepakos“ mit dem Titel „Theaterleben“ enthält wieder eine Reihe interessanter Artikel rund um die Theaterpädagogik und das Theater und ist wirklich sehr schön geworden.

Unter anderem:

– Die Kraft der Vorstellung am Beispiel des imaginativen Lesens und szenischen Spiels
– Der schauspielerische Nachwuchs
– Thepakos im Gespräch mit der TheaterAkademieStuttgart
– Theater Extra – Die Kunst des Überlebens
– Theaternews: Theater der Revolution – Brecht und Büchner
– Johann Christoph Gottsched u.a.

Sie können die Ausgabe für 6,50 Euro (zzgl. 1,20 Euro Versand) einzeln bestellen; oder als Abo für ein Jahr (= 3 Ausgaben) für 20,50 Euro inkl. Versand (Studierende 18,70). Das Abo ist nach einem Jahr jederzeit ohne Fristen kündbar, kurze Info genügt. Bestellen Sie die aktuelle Ausgabe und Sie erhalten eine weitere, lieferbare Ausgabe (bitte auswählen) für 3,50 € (statt 6,50 €) dazu (zusammen also 10 Euro zzgl. 1,20 Euro Versand). Bestellen Sie einfach bei Interesse über Antwort auf diese Mail oder über unsere Internetseite. Weitere Infos und ältere Ausgaben finden Sie unter http://www.oldib-verlag.de/html/thepakos.html

Improkurs in Potsdam! (Ein Angebot des UNIATER Potsdam)

Liebe Freunde des UNIATER und des IMPROTHEATER,

der Improkurs rückt näher:

WAS?

DER VEREIN UNIATER (http://uniater.jimdo.com) BIETET EINEN KURS FÜR IMPROVISATIONSTHEATER AN! IM KURS WERDEN KONTINUIERLICH FÄHIGKEITEN TRAINIERT UM HEMMUNGEN ABZUBAUEBN, SPONTANITÄT ZU ERLERNEN, SICH SELBST AUF GANZ NEUEN WEGEN KENNENZULERNEN UND NICHT ZULETZT NATÜRLICH GEMEINSAM GESCHICHTEN ZU ERZÄHLEN.

WANN?

DONNERSTAGS, 13-16 UHR IM THEATERSAAL DES KUZE (ANGEFRAGT) IN DER HERMANN-ELFLEIN-STR. 10, AB DEM 13.12., WÖCHENTLICH 3 STUNDEN, INKL. PAUSE.

WER?

DER KURS WIRD GELEITET VON SÖREN BOLLER, LANGJÄHRIGER IMPROVISATIONSSCHAUSPIELER MIT TRAINERERFAHRUNG, ANGELEHNT AN KLASSISCHE IMPROVISATIONSTECHNIKEN VON KEITH JOHNSTONE.

MITMACHEN KÖNNEN ALLE MITGLIEDER DES VEREINS UNIATER BZW. SOLLTEN DANN MITGLIEDER WERDEN (5€ MONATSBEITRAG). REGELMÄßIGE TEILNAHME IST ERWÜNSCHT, VORERFAHRUNG MIT IMPROVISATION UND/ODER SCHAUSPIEL SIND VON VORTEIL, KEINE ERFAHRUNGEN ALLERDINGS NICHT VON NACHTEIL.

VORHERIGE ANMELDUNG WEGEN BEGRENZTER TEILNEHMER_INNENZAHL ERFORDERLICH UNTER: sboller@uni-potsdam.de . BITTE IN BEQUEMEN KLAMOTTEN UND SCHUHWERK ERSCHEINEN.

WIE?

DIE GRUNDTECHNIKEN DES IMPROVISIERENS KÖNNEN ERLERNT UND TRAINIERT WERDEN. DAZU WERDEN WIR UNS IN JEDER SITZUNG MIT EINEM SPEZIELLEN THEMA BEFASSEN: MIT FREUDE SCHEITERN, AKZEPTIEREN, VERTRAUEN, PANTOMIME, TEAMWORK, STORYTELLING, STATUS, ZUG-UM-ZUG, BÜHNENPRÄSENZ, CHARAKTERE, WAHRHAFTIGKEIT, SCHNITT, AUSHALTEN, BÜHNENFORMATE, SCHEISS-AUF-DIE-REGELN, PLATTFORMEN UND SO WEITER UND SO WEITER. DAS ZIEL DES KURSESES SOLLTE EINE ABSCHLUSSVORSTELLUNG VOR PUBLIKUM SEIN UND BILDET EINE GRUNDLAGE FÜR TIEFERGEHENDE BESCHÄFTIGUNG MIT DEM THEMA IMPROVISATION.

BDAT vergibt 2013 rund 25.000 Euro Innovationsförderung

Theater der Migranten (Berlin), gefördert durch die „amarena“-Innovationsförderung 2011

Neue Ansätze und modellhafte Inszenierungen für Amateurtheater gesucht!
BDAT vergibt 2013 rund 25.000 Euro Innovationsförderung

Zum zweiten Mal fördert der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) mit der „amarena“-Innovationsförderung neue Ansätze und modellhafte Inszenierungen für das Amateurtheater. Bezuschusst werden 5-7 Projekte mit maximal 5.000 Euro. Der Einsendeschluss für die Anträge ist der 31. Januar 2013. Detaillierte Informationen zur Bewerbung und das Bewerbungsformular stehen unter www.amarena.bdat.info.

Gesucht werden zeitlich befristete Theater- und Tanzprojekte, die neue Praxis- und Aktionsformen im Amateurtheater erproben. Gefördert werden können z. B. Projekte, die neue Modelle des generationsübergreifenden Theaters initiieren, besondere Zielgruppen ansprechen, Theater an anderen Orten ausprobieren, Kooperationsmodelle entwickeln oder künstlerische Experimente wagen. Auch projektbegleitende Forschungsarbeiten und Evaluationen zu innovativen Projekten im Amateurtheater können im Rahmen dieses Projektfonds unterstützt werden.

Ein Kuratorium aus Expertinnen und Experten des Amateurtheaters und der Theaterpädagogik trifft Ende Februar die Entscheidung über die Vergabe Fördermittel. Die Projekte können daher frühestens im März 2013 beginnen und müssen bis spätestens 31. Dezember 2013 abgeschlossen und abgerechnet sein.

Die geförderten Initiativen sollen filmisch dokumentiert werden und als besondere Würdigung in das Archiv der Mediathek des Mime Centrum Berlin eingehen. Die Innovationsförderung bietet in diesem Kontext Vertretern der geförderten Projekte zusätzlich die Möglichkeit, an einer Schulung im Bereich Videodokumentation teilzunehmen. Weitere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten erteilt der BDAT, Lützowplatz 9, 10785 Berlin, Fon 030 2639859-0, amarena@bdat.info.

Die Maßnahme wird (vorbehaltlich der Mittelbewilligung) gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Deutsch-Russische Fortbildung für JugendleiterInnen

vom 02.11.2012 bis 11.11.2012 in Neuendorf/Berlin

Die Fortbildung richtet sich an junge Menschen, die bereits Erfahrung in der Jugendarbeit gesammelt haben und sich zukünftig in interkulturellen Jugendprojekten engagieren wollen. Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt, das zur Verlängerung der JugendleiterInnen-Card (JuleiCa) berechtigt.

Inhalte:
– Interkulturelle Kommunikation und Bildung
– Methoden zur Stärkung des Gruppenzusammenhalts / Erlebnispädagogik
– Methoden der politischen Bildung / Landeskunde
– Zeichentrickfilm als Methode der Dokumentation
– Rechtliche Grundlagen der Jugendarbeit / Kinderschutz
– Erste-Hilfe-Kurs

Methoden: Die Ausbildung findet in einer deutsch-russischen Gruppe statt. Dadurch können die Inhalte auch praktisch in dieser binationalen Gruppe erprobt werden.

Teilnahmebeitrag: 60 €

Im Teilnahmebeitrag sind Unterkunft, Verpflegung und Programm enthalten. Die Anreise zum Seminar erfolgt individuell. Die Fahrtkosten werden nur nach vorheriger Absprache erstattet. Anmeldung: Die Anmeldefrist endet am 21.10.2012. Die Plätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Weitere Informationen zur deutsch-russischen Fortbildung für JugendleiterInnen:
Stephan Rudat
Tel.: 030 – 28 88 67 77 – 5
E-Mail: s.rudat@djo-bb.de

Deutsch-Russischer Fachkräfteaustausch im Bereich Theaterkultur

Deutsch-Russischer Fachkräfteaustausch im Bereich Theaterkultur vom 13.12.2012 bis 19.12.2012 in Samara (Russland)

Die Fortbildung richtet sich vor allem an ehrenamtliche Fachkräfte, die bereits Erfahrung in der Jugendarbeit gesammelt haben und sich zukünftig in interkulturellen Jugendprojekten engagieren wollen. Der Fachkräfteaustausch findet in Kooperation mit dem Brandenburgischen Amateurtheaterverband e.V. statt.

Ziele des Fachkräfteaustausches:
– Kennenlernen der Region, insbesondere der kulturellen Landschaft und Möglichkeiten der Jugendlichen in Samara
– Kennenlernen von Vertretern der Partnerorganisation, insbesondere des „Jugendclubs von Samara“ (organisiert im Jugendring der Russlanddeutschen)
– Austausch über Methoden der Theaterarbeit & Planung gemeinsamer deutsch-russischer Projekte

Teilnahmebeitrag: 100 €
Im Teilnahmebeitrag sind folgende Leistungen enthalten: Flug von Berlin nach Moskau und zurück, Transfer von Moskau nach Samara und zurück, Unterkunft in Gastfamilien, Verpflegung, Programmkosten, Versicherung und Visa. Die Hälfte des Teilnehmerbeitrages wird an unseren russischen Partner weitergeleitet. Zum Programm gehören u.a. Besuch (mit anschließenden Diskussionsrunden) eines Schultheaters, der Theaterhochschule, des Improvisationstheaters „Tschainaja“, des Theaterworkshops im Theater „Pilgrim“.

Welche Kosten fallen darüber hinaus an:
– Die Anreise nach Berlin und Rückreise ab Berlin erfolgen individuell und werden nicht erstattet.
– Die Verpflegung während der An- und Rückreise zum Begegnungsort muss individuell bezahlt werden.

Weitere Hinweise:
– Ihr benötigt einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist.
– Im November findet ein Vorbereitungstreffen statt.

Anmeldung: Die Anmeldefrist endet am 31.10.2012.

Weitere Informationen zum deutsch-russischen Fachkräfteaustausch im Bereich Theaterkultur:
Steffi Schieferdecker – Tel.: 0 30 – 28 88 67 77 – 0 oder E-Mail: s.schieferdecker@djo-bb.de

Anmeldebogen: http://info.batvev.de/pdf/anmeldebogen-samara.pdf