Erste Vorstandssitzung 2015 in Schwedt

Bürgerbühne Schwedt – „Frühlings Erwachen“ (Foto: Udo Krause)

Zur ersten Sitzung des neu gewählten Vorstandes trafen sich dessen Mitglieder am 11. Februar in Schwedt/Oder. Neben der Aufteilung der neuen Arbeitsfelder stand auch die Planung für 2015 und eine inhaltliche Neuorientierung auf der Tagesordnung.

Im Ergebnis der Wünsche der Mitgliederversammlung wird wieder mehr Wert auf persönliche Kommunikation gelegt. Das war in den letzten Jahren personell nicht leistbar und kann nun durch Lothar Falkenberg (Kontaktperson für intere Kommunikation) wieder in Angriff genommen werden. Bühnenbesuche in naher Zukunft sind in Planung. Darüber hinaus soll die Weiterbildung im Verband wieder zu einem Erlebnis für Alle werden. Dazu wird die Fördermittelvergabe 2015 neu überdacht.

Auch die Theaterleitertreffen (mit Bildungscharakter) sollen öfter stattfinden. Ein erstes ist für den 18. (und 19.) April in Schwedt angedacht. Inhaltlich soll es dann um Versicherungsfragen gehen. Im „gemütlicheren“ Teil dann auch um die Belange der Bühnen. In netter Runde kann über Problem oder gute Erfahrungen geredet werden. Ein Austausch, den die Mitgliederversammlung ausdrücklich einforderte. Auch dazu kommen demnächst nähere Informationen.

Neu ist auch die Besetzung von Beisitzern. Es gibt bereits einen Beisitzer für den Bereich Seniorentheater: Reinhold Ehl aus Schönwalde. Gesucht werden noch Beisitzer für Kinder- und Jugendarbeit und für ggf. andere Tätigkeitsfelder. Im Laufe des Jahres soll dann auch der Vorstand erweitert werden.

12. BATT – Bildergalerie online!

batt-2014-35Nun sind die 7000 Bilder fertig sortiert und es sind doch immerhin gut 500 Stück übrig geblieben. Sie geben einen schönen Einblick in die ereignisreichen Tage der BATT 2014 und in die Qualität der Inszenierungen unserer Mitgliedsbühnen.

Die Internetgalerie ist hier zu finden: http://material.batvev.de/12-batt-2014/index.htm

Alle Bilder sind von der Fotografin Nadine Pape.

Brandenburgische Amateurtheatertage: Auf Augenhöhe mit dem Publikum

IMG_4123-face

Foto: Nadine Pape

Storkow (MOZ) Schüsse auf der Burg Storkow, Menschen stürzen zu Boden. Ein Amokläufer hat sein unheilvolles Werk getan. Das Licht erlöscht. Wie es zu dieser Bluttat in der Abschlussklasse einer Eliteschule kommen konnte, haben die rund einhundert Teilnehmer der 12. Brandenburgischen Amateurtheatertage in einem kraftvoll gespielten, immer mehr an Dynamik gewinnenden Stück des…

Lesen Sie bitte hier weiter: Märkische Oderzeitung

Klausurtagung des Vorstandes 2013

werkstatt-okt-2013-12An heute trifft sich der Vorstand des Landesverbandes zu seiner diesjährigen Klausurtagung in Bad Belzig. Themen werden unter anderen sein:

– Brandenburgische Amateurtheater 2014 auf Burg Storkow

– inhaltliche Ausrichtung der Herbstwerkstatt 2014

– „Netzwerk BATV“ – Welche Möglichkeiten, Aufgaben und Ziele gibt es für die weitere Arbeit des Verbandes?

– Vertiefung der Zusammenarbeit mit polnischen Gruppen (zusammen mit dem BDAT) und dem djo-Regenbogen Berlin-Brandenburg

– mögliche Wiederbelebung der Verbandszeitschrift THEATERBLATT

Worüber könnte man noch reden? Themenvorschläge sind erwünscht!

Herbstwerkstatt erfolgreich!

Die diesjährige Herbstwerkstatt ging am letzten Wochenende in Gnewikow und Neuruppin erfolgreich zu Ende. Alle Teilnehmer (und die Dozenten) wünschen sich eine Fortsetzung der Themen im nächsten Jahr. Ob das machbar sein wird, wird man sehen. Einige Bilder und die drei Sachberichte finden Sie hier.

Sachbericht der Werkstatt „Clowns bei Shakespeare“ von Ulrich Schwarz

Sachbericht der Werkstatt „Handeln!“ von Sebastian Eggers

Sachbericht der Werkstatt „Impulsarbeit“ von Edgar Bangert

Fotos: Roy Blacha

 

Zwischen den Welten – Theaterwerkstattwochenende

logo1. bis 3. November 2013

Theaterwerkstattwochenende

Theater und Werkstätten für Kinder von 6 – 10 Jahre

in Gnewikow und Neuruppin

Liebe Theaterfreunde und -neugierige!

Der Brandenburgische Amateurtheaterverband lädt zu der diesjährigen Kindertheaterwerkstatt vom 01.11.13 bis 03.11.13 in das Jugenddorf Gnewikow und die Jugendkunstschule Neuruppin recht herzlich ein!

Die Kindertheaterwerkstatt steht ganz unter dem Motto: „Zwischen den Welten“.

Geht mit uns auf eine Reise in eine Welt voller Abenteuer. Wo ihr sie findet und wie ihr sie erreicht und wer sich dort auch noch aufhält – all das erfahrt und erlebt ihr, wenn ihr mit dabei seid. Verhext und Verzaubert, gestaltet und improvisiert – entdeckt und zeigt was in euch steckt!

In diesem Jahr gehen wieder mit euch auf Reisen: Sebastian Eggers, Katharina Kusch, Sebastian Maihs und Steffi Schieferdecker – Verstärkung auf der Wanderung zwischen den Welten erhalten wir dieses Mal von Lydia Ruhnke.

Unsere Abenteuerreise besteht aus den verschiedensten Workshops – musikalische und tänzerische Elemente werden uns dabei unterstützen. Begleitet werden diese Aktivitäten von einigen Überraschungen. Neugierig? Dann meldet euch an!

Auch in diesem Jahr zeigen wir zum Abschluss allen angereisten Eltern, Betreuern und Teilnehmern eine Performance, die es erahnen lässt, in welche Welten wir abgetaucht oder aufgestiegen sind.

Meldet euch und habt mit uns zusammen Spaß!

 

 

Herbstwerkstatt – Ausschreibung online!

ausschreibung-oktober-frontAm 12. und 13. Oktober findet in Gnewikow und Neuruppin die diesjährige Herbstwerkstatt des BATV statt.

Die Dozenten Sebastian Eggers, Ulrich Schwarz und Edgar Bangert widmen sich den Themen „Handeln!“, „Clowns bei Shakespeare“ und „Szenisches Arbeiten“.

Näheres entnehmen sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Anmeldung ab sofort möglich!

Theater im Herbst – Termine 2013

werkstatt-juni-13-45

Sprechworkshop bei Stefan Pietzsch

Die Herbstwerkstatt des BATV findet am 12. und 13.10.2013 in Gnewikow statt. Es wird drei Werkstätten geben: „Clowns bei Shakespeare“ mit Ulrich Schwarz, „Handeln!“ mit Sebastian Eggers und einen weiteren, noch nicht festgelegten Workshop.

Eine Kindertheaterwerkstatt wird es vom 1. bis 3.11.2013 ebenfalls in Gnewikow geben. Näheres zu deren Inhalt kann zur Zeit noch nicht gesagt werden.

Was passiert in einem Workshop?

werkstatt-juni-13-06Das ist oft die Frage von Teilnehmern, die sich nicht sicher sind, ob sich ihre Vorstellungen mit denen des BATV und des Dozenten decken, was im Rahmen eines Workshops passiert.

Der BATV veröffentlicht daher nach den Werkstätten einen kurzen Bericht des Dozenten, dem man sehr gut entnehmen kann, was am Wochenende passierte. Damit kann man eine Vorstellung davon bekommen, was ein Dozent macht.

Hier die Berichte der

Werkstatt am 1. und 2. Juni 2013 in Gnewikow

Sachbericht Sprechen – Stefan Pietzsch
Sachbericht Bühnenkampf – Thomas Schubert
Sachbericht experimentelles Theater – Nadine Giese

Berichte älterer Werkstätten finden Sie auf unserer „Bildung“s-Seite.