amarena-Festival in der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“

Jugendtheater Büro Berlin - Foto: Jörg Sobeck

Jugendtheater Büro Berlin – Foto: Jörg Sobeck

Es ist kein Zufall, dass das Preisträgerfestival zum Deutschen Amateurtheaterpreis „amarena“ vom 11. – 13. September in der bundesweiten „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ stattfindet. Auf Initiative des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE), in dem der Bund Deutscher Amateurtheater Mitglied ist, beteiligen sich zahlreiche Kulturorganisationen mit ihren Veranstaltungen.

Ein Drittel der Deutschen engagiert sich freiwillig, mehr als 100.000 Menschen sind allein im Bereich des Amateurtheaters aktiv und realisieren jährlich rund 8.000 Inszenierungen mit bis zu 8 Millionen Zuschauern. Mit der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ soll deutlich werden, dass bürgerschaftliches Engagement jeden Einzelnen bereichert und die Gesellschaft stärkt.
Das Festival zum Deutschen Amateurtheaterpreis „amarena“ lädt vor diesem Hintergrund dazu ein, den künstlerischen und kulturellen Reichtum des Amateurtheaters in seinen vielen Facetten zu entdecken! Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung, die der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) alle zwei Jahre an fünf Theatergruppen vergibt, würdigt das ehrenamtliche kulturelle Engagement und besondere künstlerische Leistungen im Amateurtheater. Vom 11. – 13. September 2014 präsentieren die Preisträger in der Stadthalle Ransbach-Baumbach ihre preisgekrönten Inszenierungen in den Sparten „Schauspiel“, „Seniorentheater“, „Kinder- und Jugendtheater“, „Mundart und Volkstheater“ sowie „Offene Theaterformen“. Weitere Infos zum Programm unter www.bdat.info, Restkarten gibt es noch an der Tages-/ bzw. Abendkasse.
Eine bundesweite Anerkennung erhalten darüber hinaus drei Menschen, die mit ihrem herausragenden ehrenamtlichen Einsatz weit über die jeweiligen Landesgrenzen hinaus auch bundesweit Impulse im Amateurtheater gesetzt haben. Rolf Wenhardt (Baden-Württemberg), Heinz Deichmann (Rheinland-Pfalz) und Karl Uwe Baum (Sachsen) werden am 14. September mit der Goldenen Maske des BDAT ausgezeichnet.

Seit 2004 würdigt das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit der bundesweiten Aktionswoche die Arbeit von mehr als 23 Millionen freiwillig Engagierten. „Engagement macht stark!“ ist das gemeinsame Motto aller Initiativen, Vereine, Verbände, staatlicher Institutionen und Unternehmen, die sich aktiv an der größten nationalen Freiwilligenoffensive beteiligen. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck. Weitere Informationen zu dieser Initiative unter: www.engagement-macht-stark.de, zum BBE unter: http://www.b-b-e.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s