Erfrischendes, Großartiges, Impulsgebendes

15 Ensembles für Deutschen Amateurtheaterpreis „amarena“ nominiert

amarena_Kuratorium_mittel

Foto Alexandra Heyden Das amarena-Kuratorium v. l.: Frank Grünert (Vorsitzender), Stephan Schnell, Heribert Knecht, Prof. Bernd Guhr, Prof. Dr. Romi Domkowsky, Christine Bossert, Eva Bittner, Marcus Joos

Die Resonanz war groß, 130 Ensembles haben sich um den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Deutschen Amateurtheaterpreis „amarena 2014“ in fünf Sparten beworben. Bereits zum dritten Mal richtet der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) den bundesweiten Wettbewerb aus, der alle zwei Jahre durchgeführt wird.
„Wir haben großartige, gute, erfrischende, unfertige und weniger gelungene Inszenierungen gesichtet und besprochen. Vermisst haben wir das Wagnis, das Neue, das Experimentelle. In der Sparte Mundart und Volkstheater hätten wir uns mehr theaterhandwerklich solide, repräsentative Bewerbungen gewünscht. Aber es hat uns große Freude bereitet, 15 herausragende und impulsgebende Produktionen für den Deutschen Amateurtheaterpreis zu nominieren“, erläuterte der Vorsitzende des „amarena“-Kuratoriums, BDAT-Vizepräsident Frank Grünert, die Vorentscheidung.

Nominiert wurden:
Sparte Schauspiel:
stellwerk – das junge Theater Weimar: „Leonce und Lena“ – Lustspiel von Georg Büchner
Theater Tempus fugit (Lörrach): „Der Revisor“, Komödie von Nikolaj Gogol
SPIELbar (Darmstadt): „Gut gegen Nordwind“, Stück von Ulrike Zemme nach dem Roman von Daniel Glattauer

Sparte Kinder- und Jugendtheater
Jungblutdramatiker (Esslingen): „My second life“ von Julia Miller-Lissner
JugendtheaterBüro Berlin: „90/60/90 Rollenscheiß”, Eigenproduktion
KarateMilchTiger Unplugged (Chemnitz): „Love.Life.Reality“, Stückcollage / Eigenproduktion

Sparte Seniorentheater
Theater der Erfahrungen (Berlin) – Hospiz Schöneberg-Steglitz: „Bertha, stirb endlich!“ von Eva Bittner, Stefan Schütz und Ensemble / Eigenproduktion
VOLXBÜHNE – Ensemble der Generationen am Theater an der Ruhr (Mülheim): „Winterreise“ von Elfriede Jelinek
Theater Uhu (Bonn): „PLATONOV – Sehnsucht der Frauen“, frei nach Anton Tschechow

Sparte Mundart und Sprachen
Theaterverein Grabenstätt: „Doktor Faust“, Volksstück von Oskar Weber
Amateurtheaterverein Pforzheim: „Nach Schwaben, Kinder!“, von Christian Schönfelder und Klaus Hemmerle
Das Glasperlenspiel in Asperg: „Der schwäbische Tartüff“, Verskomödie von Johann Martin Enderle nach Molière

Sparte Offene Theaterformen
Mad Mix – Offener Kunstverein Potsdam: „M – Mad Mix sucht einen Mörder“- Eine gespielte Projektion / Eigenproduktion
Dr(B)eat-Ensemble (Dresden): „Dr(B)eat HIP HOP/BREAK DANCE/STREET ART“, Eigenproduktion
spinaTheater – junges ensemble solingen: „99 Prozent”, Eigenproduktion

Die Preisträger, die von einer Fachjury aus den nominierten Gruppen ermittelt werden, stellen ihre Wettbewerbs-Inszenierungen vom 11. bis 13. September 2014 in Ransbach-Baumbach (Rheinland-Pfalz) vor. Die Preisverleihung findet am Samstag, den 13. September, im Rahmen einer feierlichen Gala statt, Schirmherrin ist die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer. Weitere Informationen zum Wettbewerb unter: www.bdat.info
Der Wettbewerb wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, von der Stadt und Stadthalle Ransbach-Baumbach, Westerwald Bank e.G. Volks- und Raiffeisenbank, Kreissparkasse Westerwald, LOTTO Rheinland-Pfalz – Stiftung und weiteren Förderern.

Kooperationspartner und Ausrichter vor Ort ist der Landesverband Amateurtheater Rheinland-Pfalz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s