Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Druck

Theater für alle

2013 bis 2017 fördert das BMBF mit dem Programm Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung  Maßnahmen Kultureller Bildung, die von lokalen Bündnissen vor Ort geplant und durchgeführt werden. Umgesetzt wird das Förderprogramm gemeinsam mit 35 bundesweiten Verbänden und Initiativen, darunter auch der BDAT, die dafür in einem wettbewerblichen Verfahren ausgewählt wurden. Die förderfähigen Maßnahmen umfassen alle künstlerischen Sparten und Kulturformen sowie interdisziplinäre Angebote und werden durch die 35 bundesweiten Verbände und Initiativen präzisiert.

Ab sofort können beim BDAT Anträge für das Konzept Theater für alle  gestellt werden.

Dieses stellt Theater als interdisziplinäres Medium der Kulturellen Bildung ins Zentrum seiner Konzeption. Gefördert werden verschiedenste Theaterprojekte und Maßnahmen, die Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 – 18 Jahren aus bildungsbenachteiligten Risikogruppen die Teilhabe an Prozessen der Kulturellen Bildung ermöglichen. Fünf verschiedene Formate sind möglich: Aufbau einer Theatergruppe, Peer to Peer, Theaterfreizeiten, Theaterwerkstätten, Jahres- und Familienprojekte. Ein Ziel ist es, auch das familiäre Umfeld der Kinder und Jugendlichen partizipativ einzubinden.

Die Anträge sind über eine zentrale Datenförderbank bei den einzelnen Verbänden zu beantragen. Zur Antragserleichterung erfolgt die Stellung des Antrags beim BDAT in einem zweistufigen System:

  1. Ausfüllen und Einreichen des Antragsformulars des BDAT. Es erfolgt eine Prüfung vorab mit entsprechender Rückmeldung.
  2. Ausfüllen und Einreichen des Komplettantrags


Bewerbung_Theater für alle_Bündnisse für Bildung

Bewerbungsformular BDAT_Kalkulation Maßnahmen

Formular Weitere Bündnispartner (relevant bei 4 oder mehr Partnern)

Information BDAT Maßnahmeformate

Information zum pädagogischen Konzept

Information BDAT_Kalkulation Maßnahmeformate
Wichtiges in Kürze:

  • Vollfinanzierung der Projekte
  • Keine Doppelförderung durch öffentliche Mittel
  • Abgerufene Mittel müssen innerhalb von 6 Wochen ausgegeben oder zum neuerlichen Abruf zurückgegeben werden.
  • Die Förderrichtlinie des BMBF zum Projekt ist einzuhalten.

Ansprechpartner:

  • Margerita Bube, Projektkoordinatorin, Fon 030 2639859-20 bube@bdat.info

Bewerbungen bitte einmal per Email sowie einmal unterschrieben per Post an die Bundesgeschäftsstelle des Bundes Deutscher Amateurtheater e.V. senden:

Lützowplatz 9
10785 Berlin
Deutschland
Fon +49 30 2639859-20
Fax +49 30 2639859-19
bube@bdat.info

Stand: 4. Juli 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s