„Theater ohne Bühne“: Premiere mit neuer Inszenierung: „Die Räuber“ nach Friedrich Schiller

plakatDas von Schiller 1781 geschriebene Schauspiel war bei seiner Uraufführung in Mannheim ein Skandal. Der Zuschauerraum tobte, reihenweise fielen Frauen in Ohnmacht, so brandaktuell, provokant und schonungslos war es in der Darstellung des Bösen, der Missstände der Gesellschaft und des verbrecherischen Potentials der Jugend.

Das “Theater ohne Bühne” bringt es jetzt im Alten Gymnasium in Neuruppin zur Aufführung. Der Regisseur Sebastian Eggers und der Dramaturg Sebastian Maihs haben in monatelanger Arbeit mit dem Theater ohne Bühne, der Erwachsenentheatergruppe der Jugendkunstschule Neuruppin, eine Nachdichtung erarbeitet, die dem verbrecherischen Potential der Neuruppiner Darsteller reichlich Raum gibt.

„Die Räuber“ von Friedrich Schiller handeln ursprünglich von den ungleichen Brüdern Franz und Karl Moor. Der Lieblig Karl macht ein paar übermütige kriminelle Studentenstreiche in Leipzig, bereut diese aber und bittet seinen Vater in einem Brief um Vergebung. Sein Bruder Franz fängt den Brief ab, übertreibt die Verbrechen und bewirkt damit die Verstoßung Karls durch den Vater. Diese Enttäuschung und die Empörung gegen eine ungerechte Welt treiben Karl tatsächlich in die Kriminalität: Er wird Chef einer Räuberbande. Franz löscht derweil zuhause jede Erinnerung an Karl aus, bringt den Vater ins Grab, übernimmt Macht und Erbe und möchte auch Karls Geliebte erobern, während Karl als Anführer einer Räuberbande eine ganze Stadt in Schutt und Asche legt. Karl jedoch erträgt das Ausmaß seiner Verbrechen nicht, sehnt sich nach seiner Geliebten zurück und besucht verkleidet seine Heimat. Durch diese Rückkehr löst Karl eine Kette von Reaktionen aus, die zu einem erschreckenden Finale führen.

Das Theater ohne Bühne schüttelt dieses Manifest des Sturm und Drang gut durch und serviert es als rasante und heutige Frauenversion mit einer ordentlichen Portion Erotik und Anarchie.

Premiere am:

Freitag, 03. Mai 2013, 19.30 Uhr

Weitere Aufführungen: Sa, 04.05.,19.30 Uhr; So, 05.05.,15.30 Uhr; Fr, 17.05.,19.30 Uhr; Sa, 18.05.,19.30 Uhr

Eintritt: 6,- Euro / 4,- Euro

Vorbestellungen unter: 03391-4052989

Alle Aufführungen finden im “Saal B” im Alten Gymnasium Neuruppin statt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s