Die Musicalgruppe 1 der Jugendkunstschule Neuruppin feiert Premiere mit ihrer neuen Produktion: „99 Grad“ nach Albert Ostermaier

Die Musicalgruppe 1 der Jugendkunstschule Neuruppin feiert Premiere mit ihrer neuen Produktion: „99 Grad“ nach Albert Ostermaier Die Musicalgruppe 1 der Jugendkunstschule besteht aus 12 theaterversessenen Schülerinnen und Schülern aus Neuruppin, die bereits seit einigen Jahren zusammen arbeiten. Sie wird seit drei Jahren von Nadine Pape geleitet, die gerade in der Rolle des jugendlichen „Friedrich II“ in der Produktion „Fritz – avec souci“ des „Theater ohne Bühne“ als Darstellerin in Neuruppin Erfolge feiert. Im letzten Jahr haben die Jugendlichen ein spannendes eigenes Stück erarbeitet. Diesmal wagen sie sich an moderne Dramatik. Albert Ostermaier ist einer der Stars der zeitgenössischen Dramatiker im deutschsprachigen Raum. „99 Grad“ wurde 2002 am Wiener Burgtheater in der Regie von Andrea Breth uraufgeführt.

„Die bittere Pille der Treue“

Wie würdest du reagieren, wenn dir deine Frau eine Pille auf den Frühstückstisch neben die Zeitung legt und sagt: „Wenn du die schluckst und mir danach in die Augen schaust, wirst du mir für immer treu sein.“ Der Chemiker Konstantin Nolk – Hauptfigur in Albert Ostermaiers Theaterstück „99Grad“ – hat eine Pille erfunden, die ewige Treue verspricht. Aber funktioniert das? Kann man eine Treue-Pille erfinden? „Wenn du sie schluckst, dann wärst du doch ganz glücklich. Würdest gar nicht merken, was dir fehlt.“ Im Endeffekt kommt es nur darauf an, dass es sich verkauft und die Idee gut ist. Hat man denn je von einer Diät-Pille abgenommen? Dieser Markt ist Krieg und jeder will gewinnen. „Geld ist das beste Placebo. Du glaubst an alles, wenn du genügend davon bekommst.“ Aber wie haben so viele verschiedene Menschen plötzlich etwas damit zu tun, welche Liebe ist echt oder ist das Verlangen nur eine Form von Politik? Der Kampf gegen die Natur, angefangen mit der eigenen Spezies Mensch, unter den eigenen Leuten. Wem kann man noch trauen heutzutage? Mit diesem Thema setzt sich die Musicalgruppe I der Jugendkunstschule Neuruppin auseinander, auch musikalisch, und zeigt ein Stück mit Intrigen, Verlangen, Komplexen, Begehren, Machtverhältnissen und dem Geschäft mit der Illusion, Treue könne man schlucken. „Je perfekter unsere Hülle, desto vollkommener ihre Zerstörung.“

Vorstellung: Sonntag, 17. Juni, 19 Uhr, Preise: 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro, Karten unter 03391-4052989

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s