Kleine Premiere für Freunde des britischen schwarzen Humors im THEATER Stolperdraht

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vier Mädchen aus dem Jugendensemble des THEATER Stolperdraht haben unter der Regie von Daniele Veterale (ubs.) kurzweilige Minidramen aus „Mr. Pilks Irrenhaus“ von Ken Campbell erarbeitet. Die Premiere findet am 16. Juni 2012 um 19 Uhr im Saal des „Kosmonaut“, in der Berliner Straße 52 in Schwedt, statt.

In nur 8 Wochen entstand eine irrsinnige Komödie für Freunde des britischen Humors, bei dem die Mädchen ihrer Spielfreude so richtig freien Lauf lassen können. Was ist Wirklichkeit in diesem Spiegelkabinett? Sind Sie Sie oder Ihr Spiegelbild? Ab wann ist ein Tisch kein Tisch mehr, wenn man seine Beine kürzt? Diese Fragen sind explosiver Stoff für das Gehirn. Sein oder Schein? Für Mr. Pilk ist ein Irrenhaus das, was der Name besagt: „Ein Haus, in das man dich gehen lässt, um darin irr zu sein!“ Irrsinn ist etwas Wunderbares. Er darf nicht unterdrückt werden. Seine Unterdrückung führt zu Geisteskrankheit. Ken Campbell, britischer Nonsens-Autor von Weltrang, treibt die alltäglichen Dinge auf die Spitze.

Geeignet ist dieser halbstündige Irrsinn für junge und junggebliebene Theaterfreunde ab 12.  Kartenvorbestellungen und Informationen: im  Büro THEATER Stolperdraht e.V. in der Berliner Straße 52 a („Kosmonaut“) Tel.:    0 33 32 / 2 35 51 E-Mail: stolperdraht@swschwedt.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s