Stürmt ins Leben wild hinaus!

Die „3K-Theaterwerkstatt Mühlhausen“ spielt eine moderne Fassung des „Gestiefelten Katers“

Die „3K-Theaterwerkstatt Mühlhausen“ spielt eine moderne Fassung des „Gestiefelten Katers“

5. Deutsches Kinder-Theater-Fest zeigt spannende Produktionen in Rudolstadt

Unter dem Motto  „Stürmt ins Leben wild hinaus!“ – öffnet sich vom 14. bis 17. Juni 2012 der Vorhang für das 5. Deutsche Kinder-Theater-Fest in Rudolstadt/Thüringen. Von Märchen über Kinderklassiker bis zur gesellschaftskritischen Eigenproduktion zeigen die verschiedenen Inszenierungen vielschichtiges Theater – nicht nur für Kinder. Neben fünf deutschen Gruppen geben zwei Gruppen aus Burkina Faso und Russland einen Einblick in die internationale Theaterarbeit mit Kindern. Schirmherrin ist Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder.

Veranstaltet wird das 5. Deutsche Kinder-Theater-Fest vom Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Theaterverband (TAT).  Kooperationspartner dieses Festivals ist die Ständige Konferenz „Kinder spielen Theater“, die im Rahmen des ersten Festivals 2004 in Rudolstadt gegründet wurde.

Mit der poesievollen Eigenproduktion „Das verhexte Telefon“, von den „Piccokids 1“, einer Kindertheatergruppe des Piccolo Theater Cottbus, wird das Festival eröffnet. Die „3K-Theaterwerkstatt“ aus Mühlhausen zeigt eine moderne Fassung des „Gestiefelten Katers“. In „Aruffafa“ stellen „Die wilden 10“ aus Steinhagen ein selbst geschriebenes Märchen vor. Die „Knirpsentheater-AG“ der Lisa-Tetzner-Grundschule aus Berlin bringt „Franziska und die Wölfe“ nach Pija Lindenbaum auf die Bühne. Bewegungstheater zum Thema „Wie ist wohl mein wahr Gesicht“ zeigt die Klasse 6.2 des Goethe-Gymnasiums Schwerin.

Einen spannenden Blick über den Tellerrand bieten zwei internationale Kindertheaterproduktionen. Aus Burkina Faso (Afrika) kommt das „Atelier Théâtre la Providence“. In ihrem berührenden Tanztheater „La corde contaminate“ zeigen die Kinder den alltäglichen Kampf gegen Aids. Eine andere Inszenierungsform zeigt das russische Kindertheater „Peremena“ mit seiner vergnüglichen „Pippi Langstrumpf“-Inszenierung.

Workshops für Kinder und ein reizvolles Rahmenprogramm runden das Veranstaltungsangebot ab. Der Bundesverband für Theaterpädagogik (BuT) führt im Rahmen des Festivals eine Fachtagung zum Thema „Vom Spiel zum Theater“ durch. Weitere Festivalinfos unter: www.bdat.info

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s