Brandenburgs Kulturministerin Sabine Kunst legt den Entwurf ihrer „Kulturpolitischen Strategie“ vor

Für die Kulturpolitik in Brandenburg gilt bis dato: Kleckern und Klotzen ist ein- und derselbe Vorgang. Bis dato, wie gesagt! Denn Kulturministerin Sabine Kunst (parteilos) will das ändern: „Kulturpolitische Strategie 2012“ ist das Papier überschrieben, das sie gestern in Potsdam kommunalen Kulturverwaltern und Vertretern von Kultureinrichtungen vorgestellt hat. Es ist ihre Reaktion auf die „großen gesellschafts- und finanzpolitischen Herausforderungen“, die das Land zu bewältigen hat.

Lesen Sie hier mehr: Mehr Spielraum – Brandenburgs Kulturministerin Sabine Kunst legt den Entwurf ihrer „Kulturpolitischen Strategie“ vor – Märkische Allgemeine – Nachrichten für das Land Brandenburg.

Foto: Waggonkomödianten Eberswalde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s